Eine Preußin im Dirndl

Kann der Selbstversuch mit Dirndl gutgehen?

Recherche für einen Artikel ”Wiesn-Outfit for Beginners” für Business Developer Plus

In einer Welt, in der durch die rasanten Veränderungen kein Stein mehr auf dem anderen liegt und die “Casualisierung”, die immer lässiger werdende Kleidung in Alltag und Geschäftsleben, auch unser Bedürfnis nach Orientierung untergräbt, steht die Tracht sicherlich für eine berechenbare Tradition, und das mag auch ihre Magie sein: Man weiß, was man zu tun hat. “Combi total” oder “Anything goes” gehen nicht in dieser Warengruppe.

Meine Recherche führt mich in ein Trachten Fachgeschäft, Trachten Bachmann in Leidersbach (www.trachten-bachmann.de). Misstrauisch bin ich, mit Bildern von hochgeschnürten Brüsten und rustikalen, steifen Stoffen vor meinem geistigen Auge. Die wenigen Freunde, denen ich von meinem Experiment erzählt hatte, konnten sich ein amüsiertes Kichern nicht verkneifen …

Was dabei herauskam? Der Artikel ist zu finden auf Business Developer Plus – inklusive Dirndl-Fotos: https://www.vertriebsmanager.de/bd-plus-abonnieren

Die klasse Fotos machte Ulrich Schepp, Frankfurt https://www.fotografie-schepp.de/

 

Eine Frage der Sichtweise

Als mir mein Auftraggeber nach dem Vortrag dieses Foto schickte, schrieb ich ihm spontan: “Oje, da sehe ich aber ziemlich entschlossen aus.”

Und Jürgen Siegemund, Präsident der Manager Lounge Frankfurt, antwortete auf die charmanteste Weise: “Sonst wären Sie ja auch nicht da, wo Sie heute sind.” Touché. :-)

Wer ganz in seinem Element – und damit inmitten der eigenen fachlichen Substanz - ist, sollte nicht mehr darüber nachdenken, wie er oder sie dabei aussieht. Das Nachdenken über das richtige Outfit kommt vor dem Vortrag. Dann zählt nur noch die Botschaft.

Foto: Jürgen Siegemund mit persönlicher Genehmigung 

“Clever konsumieren” Buchrezension

Eine kompetenter Verfasser macht eine Buchrezension sehr wertvoll, und ich habe mich echt gefreut, diese hier zu finden:

Tina Bauer, ihres Zeichens Buchliebhaberin, hat einen umfangreichen Vergleich – und sie liebt chice Mode, wie sie schreibt.

Wer ebenfalls Bücher liebt und mal vorbei surfen möchte, hat sicherlich Vergnügen an ihrem gut gemachten Blog: http://tinaliestvor.de/?p=3288

 

Bad hair day?

“Ich habe heute einen bad hair day und hatte auch überhaupt keine Zeit zum Schminken!” erzählte mir diese junge Frau als ich sie ansprach. Nun ja, wenn das bei allen so durchgestylt aussieht wie bei ihr, blicken wir schönen Zeiten entgegen. ;-)

Denn das ist das beste Rezept gegen schlechte Tage: Sich einfach (nach eigenem Empfinden) besonders schön anzukleiden!

**** Individuell stilvoll

Foto: Katharina Starlay, Veröffentlichung mit Genehmigung des Fotomodells

Falten ja – aber gepflegte!

Catherine Deneuve

Catherine Deneuve

Sie macht es uns mit der einmaligen Größe einer Diva vor: Attraktivität ist keine Frage des Alters! Im Gegenteil: Viele Menschen gewinnen mit zunehmenden Jahren an Wärme und Ausstrahlung. Natürlich aber wollen die Erfahrungslinien gepflegt werden – durch Lachen, das aus Falten schöne Falten macht, und genug liebevolle Hautpflege der Augenpartie.

Der Trumpf in diesem Styling: Die Farben. Die Deneuve (nur eine Frau ihrer Klasse darf man so bezeichnen) hat schon immer den für sie vorteilhaften warmen Farbtönen den Vorzug gegeben, außerdem mit zunehmendem Alter auf hellere Farben gesetzt. Die für den eigenen Typ richtigen Nuancen ebnen die Haut und lassen sie gleichmäßiger erscheinen, nehmen Falten die Schärfe und lassen das Gesicht strahlen.
Hier stimmt alles.

Stilnote *****umwerfend

Foto: Wikipedia Commons